Do it yourself: Möbelbau selbst gemacht

admin On März - 8 - 2012

Es gibt viele tolle Möbel für jeden Geschmack zu kaufen, dennoch wünschen sich manche Menschen eher einen individuellen Einrichtungsstil und besondere Möbel, die nicht jeder hat. Möbel von der Stange gibt es preisgünstig und auch sehr hochwertig und teuer, aber ein selbstgebautes Möbelstück ist ja immer etwas ganz besonderes. Keine Angst, auch für Laien und Anfänger gibt es viele gute Anleitungen, um Möbel selbst bauen zu können. Auf vielen Internetseiten und Baumarktseiten sind ganze Kataloge mit Anleitungen zu finden, die je nach Geschicklichkeit ganz leicht nachzubauen sind oder auch eher etwas für Fachmänner und -frauen sind.

Auf den Schwierigkeitsgrad achten

Wer sich nun am Anfang seiner Handwerkerkarriere lieber für ein Möbelstück der Kategorie Garten Möbel entscheidet, tut gut daran, sich vorab einmal die „Zutatenliste“ und die benötigten Werkzeuge anzuschauen. Was hilfts, wenn Sie sich beispielsweise gleich einen fahrbaren Grillwagen aussuchen, aber die Werkzeuge nicht zur Hand haben, die für ein solches Unterfangen nötig sind. Entweder Sie suchen sich dann ein anderes Möbelstück aus oder fragen im Bekanntenkreis und der Nachbarschaft herum, wer Ihnen mit dem benötigten Werkzeug aushelfen kann.

Gartenmöbel oder –accessoires einfach selbst bauen

Sehr einfach sind Blumenroller in den verschiedensten Größen selbst anzufertigen – aus wetterfestem Bankirai- oder Teakholz und auf großen, leichtlaufenden Rollen, bieten diese verschiebbaren Blumenroller selbst großen Kübeln einen idealen Platz. Und das Beste daran ist, dass die Holzdielen sich ganz einfach mittels einer Innensechskantschraube mit dem Rahmen verbinden lassen. So lassen sich auch empfindliche Pflanzen, wie Hortensien und Azaleen, die nicht unbedingt der prallen Sommersonne ausgesetzt sein wollen, am Nachmittag in den Halbschatten schieben. So schonen Sie die Pflanzen und haben länger Freude an den Blüten und zudem können Sie die Terrasse perfekt pflegen, da sich die Blumenwagen ja sehr einfach verschieben lassen. So macht der Sommer Spaß und wer einen solchen Blumenroller handwerklich gut hinbekommen hat, traut sich demnächst auch an weitere Möbel zum Selbstbau.

Wir lieben Rattanmöbel

admin On Januar - 23 - 2012

Das eigene Zuhause ist ein Ort der Erholung und Regeneration, wenn man sich nach der Arbeit auf einen gemütlichen Platz zum Entspannen freut. Man legt sich auf dem Sofa nieder und möchte sich in einer harmonischen Atmosphäre wiederfinden. Damit die Atmosphäre aber auch wirklich gemütlich ist, braucht man die richtige Einrichtung. Doch welche ist das? Oftmals sieht man das Wunschmöbel vor lauter Angeboten nicht. Darum ist es gut, sich vor dem Kauf neuer Möbel über die Möglichkeiten und Stilrichtungen zu informieren, damit man auch wirklich die Möbel findet, die einem gefallen.



Rattanmöbel erfreuen sich seit einiger Zeit immer größerer Beliebtheit und machen es ihrem Betrachter leicht, sie auf Anhieb zu mögen. Da es sich bei Rattan aber um ein besonders naturbelassenes Material handelt, sollte man sich auch hier zuvor gründlich informieren. Rattan-Wohndesign.de ist ein kompetenter Einrichtungsberater im Netz, der genauestens über Rattan und seine speziellen Eigenschaften berichtet. Auf dieser Seite erhält man hilfreiche Informationen über Rattan, seine Pflege und die vielen Möbel, die sich aus dem gewohnt hochwertigen Material fertigen lassen. Zusätzlich berichtet die Seite immer wieder über barrierefreies Wohnen und einen naturbewussten Lebensstil. Gestaltungs- und Renovierungstipps sind an der Tagesordnung und können an praktischen Beispielen einfach umgesetzt werden. Wer sich also tiefgehend über die Vorzüge von Rattanmöbeln informieren möchte, der ist bei rattan-wohndesign.de bestens beraten.

Ledersofas nach Wunsch bestellen

admin On Januar - 17 - 2012

Das eigene Zuhause ist der Ort, an dem man sich wohl fühlen soll. Hier kommt man zur Ruhe, wenn man tagsüber viel leisten musste. Man gesellt sich zu seinen Lieben und genießt die gemeinsame Zeit. Da möchte man sich auch auf Polstermöbeln fallen lassen, die genau das bieten, was man in dem Moment braucht: Ruhe und Erholung. Die Möbelindustrie hat im Bereich der Polstermöbel schon sehr viele Modelle hervorgebracht. Allerdings sind diese Möbel von der Stange nicht immer das, was man sich für seine eigenen Wohnräume vorgestellt hat. Häufig sind es nur kleine Details, die fehlen und das neue Ledersofa perfekt machen würden. Hier haben sich einige Anbieter nicht lumpen lassen und geben ihren Kunden die Möglichkeit, das neue Ledersofa nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.

Bei einem Onlineshop oder lokalen Anbieter von Polstermöbeln, der auch individuelle Ledersofas anbietet, können Sie sich Ihr eigenes Ledersofa so konfigurieren, wie es Ihnen am besten gefällt. Durch die einzelnen Faktoren, die sich nach Belieben zusammenstellen kann, hat man am Ende ein Ledersofa, das exakt den individuellen Ansprüchen gerecht werden kann. Farbe, Design und Aufteilung liegen also direkt in der Hand des Kunden. Diese Möbel haben durchaus ihren Preis, aber die Investition lohnt sich, wenn man Wert auf Individualität und hochwertige Materialien legt. Die individuellen Ledersofas passen somit genau ins Wohnzimmer und beleben langfristig ein Ambiente, das zuvor nur durch Dekorationen eine persönliche Note erhalten konnte.

Im Internet kann man verschiedene Anbieter individueller Ledersofas miteinander vergleichen und sich für das Unternehmen entscheiden, das einem die beste Auswahl unterbreitet. Somit muss man sich nicht für den erstbesten Anbieter entscheiden, sondern nur für den besten.

Möbel-Hacker

On November - 30 - 2011

Wenn man von “Hackern” hört, kommen meist sofort negative Assoziationen hoch an bedeutende Firmen, bei denen aufgrund von Sicherheitslücken im System wichtige Kundendaten geklaut wurden. Das Ganze wurde von Hackern durchgeführt, so nennt man Computerspezialisten, die Hardware und Software Produkte verändern. Relativ harmlos erscheint das Hacken im Bereich von Möbeln zu sein. Dort wird es nicht als böser Angriff verstanden, sondern im Gegenteil, man bestaunt interessiert die neuesten Möbelkreationen, lobt die Hacker Designer und überlegt insgeheim, ob das nicht auch eine Möglichkeit wäre, sein eigenes Zuhause etwas aufzupeppen.

Möbel Hacker machen im Grunde nichts anderes, als dass sie fertige, meist günstige Möbelstücke kaufen und mit ein paar Extras oder durch ein paar Abänderungen entsprechend modifizieren, dass sie ein völlig neues Gesicht erhalten. Dabei sind der Kreativität und Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Durch Trends, Möbelkataloge, Zeitschriften zum Thema Einrichten und Wohnen und super billige Angebote der Möbelhäuser, die man kaum abschlagen kann, kommt es dazu, dass immer mehr Wohnungen etwa in demselben Stil und mit ähnlichen Möbeln eingerichtet werden. Dabei muss erwähnt sein, dass die Regale, die sich Hinz und Kunz in die Wohnung stellen, nicht irgendwelche Regale sind, sondern dass sich diese Modelle aufgrund ihres Aussehens und Funktionsweise für verschiedenste Bedürfnisse bewährt haben. Das Möbelstück an sich ist also allemal die Anschaffung wert, nur dass es eben mal ein bisschen anders aussieht, dafür sind die Hacker zuständig. Eine noch eher milde Form des Hackings sind beispielsweise passende Möbelaufkleber für bestimmte Möbelserien. Wer mit Säge, Hammer und anderem schwerem Werkzeug anrückt, führt schon eher eine fortgeschrittene Hackeraktion aus.

Doch nicht nur das Verändern einzelner Möbelstücke, auch die Verwendung bestehender Möbel oder Einrichtungsgegenstände in einem völlig anderen Umfeld kann als Möbel Hacking bezeichnet werden. Wenn zum Beispiel eine Lampe nicht mehr als Leuchtgegenstand an der Decke hängt, sondern als innovative Designergießkanne herhalten darf.

Den Möbel Hackern sind keine Grenzen gesetzt. Neben dem positiven Nebeneffekt, dass man für wenig Geld schließlich ein Unikat oder ein seltenes Exemplar besitzt, ist das Möbel Hacking einfach auch ein netter Zeitvertreib für kreative Stunden.

Schaukelstuhl

On November - 28 - 2011

Schaukeln ist für den Menschen extrem wichtig. Schon Säuglinge beweisen das. Kaum etwas beruhigt sie mehr, als eine schaukelnde Bewegung. Viele Eltern stellen deshalb ins Babyzimmer vorsorglich schon mal einen Schaukelstuhl, um den neuen Erdenbürger auf sanfte und entspannte Weise beruhigen zu können. Doch auch in den übrigen Wohnräumen macht sich ein Schaukelstuhl aufgesprochen gut, steht er doch für Gemütlichkeit durch und durch.

Schaukelstühle gibt es aus unterschiedlichsten Materialen, vom Rattangeflecht bis zum Gestell aus Eisen. Dadurch passen sie sich optimal den verschiedenen Einrichtungsstilen an und lassen sich perfekt in eine schon bestehende Einrichtung integrieren.

Als ursprünglich amerikanisches Möbelstück aus dem späten 17. Jahrhundert gehören Schaukelstühle noch längst nicht der Vergangenheit an. Selbstverständlich versprühen besonders die älteren Modelle aus Holz einen gewissen Charme, der unverwechselbar ist und die unterschiedlichsten Assoziationen hervorrufen kann. Doch auch moderne Möbeldesigner schrecken vor der Entwicklung neuer, moderner Schaukelstühle nicht zurück. Da darf es dann auch gern mal ein Modell mit Schaumstoffüberzug in knallig bunten Farben sein. Oder ein Modell aus Stahl, das sowohl für den Innenbereich als auch für außen geeignet ist.

Die Schaukelstühle der neuen Generation haben eine nicht zu unterschätzende Konkurrenz und zwar die Kategorie der Loungesessel. Bei beiden Sitzgelegenheiten geht es in erster Linie um Komfort und Gemütlichkeit, wobei den Schaukelstühlen die Schaukelfunktion allein schon durch die Namensgebung inne ist.

Ob Sie sich jetzt für den stylischen Loungesessel oder den Designer Schaukelstuhl entscheiden, ist ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Wer auf das Schaukeln nicht verzichten möchte, aber einen modernen Einrichtungsstil bevorzugt, wird auf jeden Fall ein Modell finden, das beiden Wünschen gerecht wird. Und zum Landhausstil oder einer Einrichtung im Vintage Stil passt ein klassischer Schaukelstuhl allemal.

 

TV-Sessel

On November - 25 - 2011

Draußen wird es allmählich kälter, es wird früher dunkel und es wird Zeit, sich langsam an den Winterrhythmus zu gewöhnen. Für viele bedeutet die kalte Jahreszeit auch wieder mehr vor dem Fernseher zu sitzen und schön zu entspannen. Egal ob Krimi, Liebesfilm, Reportage oder Comicserie – die Fernsehsender bieten für jeden Geschmack etwas. Damit die entspannten Stunden vor dem Fernseher auch physisch entspannend und erholsam sind, hat die Möbelindustrie eigens dafür spezielle TV-Sessel entworfen. In diesen Sesseln kann man es sich auch für einen Film mit Überlänge oder einen mehrstündigen Serienmarathon bequem machen, ohne danach über verspannte Glieder und Muskeln klagen zu müssen.

Was bieten die TV-Sessel? Worin unterscheiden sie sich vom “gewöhnlichen Sessel”? In erster Linie handelt es sich bei TV-Sesseln um komfortable Sessel mit diversen Zusatzfunktionen. Meist ist die Rückenlehne in mehreren Stufen verstellbar, so dass der Sessel bequem per Knopfdruck in die Liegeposition gebracht werden kann. Ein zusätzlicher Schemel oder Hocker für die Beine beziehungsweise eine integrierte Fußstütze, die ebenfalls elektrisch betrieben wird, sind selbstverständlich.

Der Unterschied zum Relaxsessel oder Wellness- und Entspannungssessel ist minimal. Bei den TV-Sesseln gibt es aufwändigere und weniger aufwändige Ausführungen, je nachdem was man finanziell bereit ist auszugeben und welche Funktionen der Sessel erfüllen soll.

Äußerst praktisch sind TV-Sessel mit Aufstehhilfe. Besonders für ältere Menschen oder bei Knie- und Rückenproblemen ist es von Vorteil, wenn man sich nicht mühselig aus dem Sessel quälen muss, sondern durch Zusatzfunktionen bei einem schonenden Aufstehen unterstützt wird.

Seitliche Taschen für Fernbedienungen und Fernsehzeitschrift sind weitere weniger spekatukläre, aber äußerst nützliche Ausstattungsmerkmale der TV-Sessel.

Wer nun meint: “Das brauche ich nicht. Mir reicht ein stinknormaler Sessel.” Der kann selbstverständlich getrost auf die Anschaffung eines TV-Sessels verzichten. Allen anderen steht ein vielfältiges Angebot an TV-Sesseln zur Auswahl, um genau das richtige Modell fürs Wohnzimmer zu finden.

Ledergarnitur

On November - 23 - 2011

Neue Sitzmöbel fürs Wohnzimmer müssen her und schon beginnt die Qual der Wahl. Ein Streifzug durch diverse Möbelhäuser und Onlineshops scheint schier endlos zu werden. Das Angebot für Sessel, Couch & Co. ist enorm. Hier ist guter Rat teuer. Am besten überlegt man sich zu Beginn bereits, welches Material man bevorzugt. So kann man viele Modelle bereits von vorneherein ausschließen.

Wer sich für eine Ledergarnitur entscheidet, hat den schwersten Teil der Überlegungen bereits hinter sich, denn das Material ist tatsächlich von entscheidender Wichtigkeit. Formen und Farben gibt es für nahezu alle Modelle in ähnlicher Ausführung.

Die Vorteile einer Ledergarnitur liegen klar auf der Hand. Lederbezüge lassen sich sehr leicht reinigen und sind langlebig. Wer also nicht vorhat, nach spätestens drei bis fünf Jahren bereits wieder ein neues Sofa zu kaufen, liegt mit einer Ledergarnitur auf der sicheren Seite.

Selbstverständlich gibt es auch im Bereich der Ledergarnituren große Qualitätsunterschiede. Man sollte also darauf achten, dass es sich um ein hochwertiges Leder handelt.

Die Pflege eines Ledersofas oder Ledersessels ist äußerst simpel. In der Regel genügt es, den Bezug mit einem feuchten Tuch abzureiben. Dadurch können Abdrücke und Flecken leicht entfernt werden. Je nachdem für welchen Bezug Sie sich entscheiden, gibt es diverse Pflegeprodukte, die man zusätzlich verwenden kann. Hierzu sollten Sie sich beim Kauf näher beraten lassen.

Nun steht nur noch die Wahl der Farbe und die Größe und Aufteilung der Ledergarnitur im Raum. Vom klassischen Dreisitzer bis hin zur geräumigen Eck-Sitzlandschaft ist alles möglich. Zuhause gut maßnehmen und dann von den vorhandenen Modellen inspirieren lassen.

Die Farbwahl ist ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Sofern Sie nicht den gesamten Wohnraum neu renovieren, sollte die neue Ledergarnitur selbstverständlich mit den bereits vorhandenen Farbtönen harmonieren. Und wer nur kleinen Mut zur Farbe bekennen kann, der entscheidet sich am besten für eine schwarze oder braune Ledergarnitur und setzt mit bunten Kissen farbige Akzente.

Led Beleuchtung für Möbel

admin On November - 3 - 2011

Beim Einrichten der Wohnung wurde die Beleuchtung lange sehr stiefmütterlich behandelt. Viel wichtiger war die Wahl des Sofas und anderer Möbel, vielleicht noch die Wandfarbe.

Was ist Farbe ohne Licht?

Eine Wohnung kann jedoch noch so attraktiv eingerichtet sein, mit ausgewählten Möbeln, passenden Stoffen und Farben, ohne dem richtigen Licht werden sie nicht zur Geltung kommen. Beleuchtung hat in unseren vier Wänden nicht nur die Funktion des Lichtspenders.

Gestalten Sie Ihre Wohnräume doch mit Licht!

Licht ist ein Gestaltungsmittel, vor allem seit es Led Beleuchtung gibt. Denken Sie dabei nicht nur an wunderschöne Decken- oder Wandleuchten, Tisch- oder Hängeleuchten. Leuchten können attraktive Gestaltungselemente sein, doch wesentlich wichtiger ist die Art des Lichtes und wie es geleitet wird.

Wie können mit Led Licht Räume gestaltet werden?

Grundsätzlich können Led Lampen heute in jede Fassung geschraubt werden, gegen Halogenleuchten ebenso wie gegen Glühlampen ausgetauscht werden. Da Led Lampen wenig bis keine Wärme abgeben, eignen sie sich besonders als indirektes Licht. Sie können in Möbel aller Art, vom Regal bis zur Vitrine oder dem Wandschrank eingebaut werden. Leds können in die Decke ebenso wie in den Boden integriert werden. Für alles gibt es spezielle Leuchten wie Einbauleuchten, GU10 Spots und Bodeneinbauleuchten, mit denen das Licht entsprechend ausgerichtet wird. Dadurch können Sie Lichtakzente und Lichtinseln schaffen. Durch verschiedene Led Lampen erreichen Sie die Helligkeit, die Sie benötigen um den Raum ausreichend zu beleuchten und gestalten gleichzeitig mit Led Licht.

Die Wahl der Lichtfarbe

Bei der Lichtfarbe der Leds heisst es aufgepasst. Sie können zwischen einem kühlen Led Licht mit ca. 5.000 Kelvin, einem neutralen Led Licht und einem warmweissen Led Licht bei ca. 3.000 Kelvin wählen. Led Licht mit einem hohen Wert eignet sich besonders zum Arbeiten, auch zum Lesen oder am PC. Es sollte gezielt in Arbeitsbereichen verwendet werden, während weiss-warmes Led Licht Atmosphäre schafft. Ideal ist die Kombination beider Weisstöne.

Lieblingsstücke

On Oktober - 26 - 2011

Wenn zwei Menschen entscheiden, zusammen zu leben und eine gemeinsame Wohnung beziehen, hört die Harmonie meist dann auf, wenn es darum geht, welche Möbelstücke in der gemeinsamen Wohnung aufgestellt werden sollen. Insbesondere wenn beide vorher bereits einen vollständig eingerichteten Haushalt hatten, kann diese Frage endlose Diskussionen und unter Umständen die erste Bewährungsprobe für das junge Glück nach sich ziehen.

Doch eigentlich ist es gar nicht so schwer, wenn man bereit ist, auch mal Kompromisse einzugehen und sich auf etwas Neues einzulassen. Zu allererst muss geklärt werden, ob die Maße der neuen Wohnung mit den Maßen der bereits vorhandenen Einrichtungsgegenständen übereinstimmen. Somit scheidet manches Möbelstück eventuell schon von vorne herein aus und man muss sich darüber nicht die Köpfe heiß diskutieren. Bei den anderen Möbeln muss dann entschieden werden, welche denn nun tatsächlich mit einziehen werden und welche in doppelter Ausführung nicht benötigt werden. Dabei sollten beide Partner einen Schritt auf den anderen zugehen. Wenn Ihnen jetzt der Gedanke kommt: Aber das ist doch alles zusammengewürfelt! Das sieht doch nicht aus! Dann können wir Ihnen versichern, dass gerade der Mix aus verschiedenen Möbelstücken und Einrichtungsstilen den Charme der neuen gemeinsamen Wohnung ausmachen werden und ein wunderbares Sinnbild für das Zusammenleben der beiden Menschen darstellt. Denn auch in der Beziehung kommen zwei unterschiedliche Persönlichkeitsstile zusammen, die unter einem Dach miteinander leben wollen. Noch anschaulicher kann man dieses Ereignis wohl kaum verdeutlichen.

Zu guter letzt sollte jeder Partner darauf achten, dass er sein absolutes Lieblingsstück auf jeden Fall mit in die Wohnung nimmt. Denn Lieblingsstücke symbolisieren für uns etwas ganz Besonderes – sie tragen Erinnerungen, die zu uns und unserem Leben gehören. Und was, wenn das Lieblingsstück nun so gar nicht praktikabel ist? Dann überlegen Sie doch gemeinsam, wie sie es gekonnt in Ihrer gemeinsamen Wohnung in Szene setzen können? Zum Beispiel indem sie es geschickt platzieren, zum Beispiel als eine Art Ausstellungsstück, oder das Lieblingsstück einer kleinen Renovierung unterziehen. Alles wird seinen Platz finden – wenn nicht sofort, dann eben mit der Zeit, denn auch das Zusammenleben braucht seine Zeit, bis man sich beim anderen wirklich zuhause fühlt.

Entspannen tut gut

admin On Oktober - 25 - 2011

Der Alltag raubt viel Kraft und Energie. Nach einem harten Arbeitstag kommt man oft müde und ausgelaugt nach Hause. Man hat das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung. Die Muskulatur ist durch falsche Körperhaltung verspannt und teilweise sogar verkrampft. Wie wohltuend ist dann eine Massage. Doch wer kann sich schon einen täglichen Besuch einer Fachkraft leisten.

Durch die Anschaffung eines Massagesessel kann man sich die Kosten sparen. Mit einem Massagesessel findet die Entspannung zu Hause statt. Einfach hinsetzen und den Stress des Alltags vergessen. Die Entspannung tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch dem Geist. Wenn Verspannungen gelöst werden geht es dem Menschen gut. Schmerzen werden gelindert und die Sorgen fallen von einem ab.

Auch die Menschen die nicht so eine große Wohnung haben um einen Massagesessel aufstellen zu können, müssen auf die günstige Art der Entspannung nicht verzichten. Bei Platzmangel gibt es bereits Massagematten. Eine Massagematte kann dort ausgebreitet werden wo sie gerade benötigt wird, sei es auf dem Sofa oder etwa im Bett. Entspannen muss also nicht unbedingt vom Geldbeutel abhängig sein. Jeder Mensch sollte sich in seinem Alltag ein wenig Zeit zum Entspannen einräumen.

Beim Entspannen tankt man auch Kraft für den Alltag. Wer einmal mit dem Entspannen auf der Massagematte oder dem Sessel angefangen hat wird merken Entspannen tut gut, Entspannen gibt Kraft. Man wird direkt nach der ersten Anwendung einen Erfolg bemerken und wird die Entspannung dann auch in seinem Alltag einbauen. Wer Wert auf sich und seine Gesundheit legt, dem ist neben Fitness die Entspannung ebenso wichtig. Einfach mal die Seele baumeln lassen und die Massage auf der Massagematte genießen. Nicht nur der Körper will trainiert werden, auch unsere Seele braucht Pflege. Wer diese Regel beachtet, wird mit sich und seinem Körper im Einklang sein, einem langen gesunden Leben steht nichts entgegen.